Private Homepage von Bing und Juerg Weber
Bericht Nummer 474 - 08. Dezember 2018 | Drucken |  E-Mail

 

Die «Winter-Birds» sind zurück Laughing

Im Gegensatz zur Region rund um Kalibo, wo herzlich wenige Expats ansässig sind, wohnen entlang der Küste von Pandan in der Provinz Antique während der Wintermonate recht viele Ausländer.

181208-antique-jinalinan-001a

Dabei stellen neben Österreichern auch Amerikaner, Australier und Engländer den Hauptharst der «Winter Birds».

In der Regel treffen sie ab Oktober jeden Jahres ein, um hier die warmen, relativ trockenen und angenehmen Monate zu verbringen. Ab März/April beginnt nach gelungener Überwinterung jeweils der Exodus Richtung Heimatland.

Ein amerikanischer Kollege hat mich eingeladen, seine private Strandanlage in Jinalinan zu besuchen, die er zusammen mit einem befreundeten Ehepaar gebaut hat. Es galt, das kleine, private Resort nach der langen Abwesenheit zu inspizieren und Aufträge zu erteilen, alles soweit in Ordnung zu bringen, dass es für die Saison wieder in Betrieb genommen werden kann.

181123-antique-jinalinan_001

181123-antique-jinalinan_002

181123-antique-jinalinan_003

181123-antique-jinalinan_004

Von Weitem präsentiert sich der Strand von seiner schönsten Seite.

181123-antique-jinalinan_005

181123-antique-jinalinan_006

Noch bleibt aber Vieles zu tun, um die Spuren des Habagats (Südwest-Monsun) zu beseitigen, der neben viel Treibholz und Seegras auch eine Unmenge von Plastik-Abfällen am Strand abgelagert hat.

181123-antique-jinalinan_007

181123-antique-jinalinan_008

Trotzdem: Bei dem eindrücklich schönen Strand ist es kein Wunder, dass diese Gegend sehr beliebt ist.

181123-antique-jinalinan_009

 
Bericht Nummer 473 - 01. Dezember 2018 | Drucken |  E-Mail

 

Reparatur des Hometrainers

Wie kürzlich berichtet, erreichte ich auf meinem in die Jahre gekommenen und etwas lädierten Hometrainer mit Ach und Krach 80,000km.

Kurz danach, beim Stand von 80,091 Km kam dann das Aus! Nichts ging mehr. Frown Yell

Dank Kollege Hans und insbesondere seinem Handyman Ninoy konnte am 27.11. die Reparatur in Angriff genommen werden.

181126-makato-repair-hometrainer_001

Nach dem Öffnen der Verschalung kam man dem Problem näher.

181126-makato-repair-hometrainer_002

181126-makato-repair-hometrainer_003

Da muss wohl am Schwungrad etwas nicht in Ordnung sein.

181126-makato-repair-hometrainer_004

Mit vereinten Kräften gelang es, die Schwungradbremse zu justieren und das Problem zu beheben – nicht ganz 100prozentig zwar, aber doch immerhin…..

Smile

181126-makato-repair-hometrainer_006

181126-makato-repair-hometrainer_005

181126-makato-repair-hometrainer_007

Nun kann ich mein nächstes Ziel, die weiteren 40,000 Km weiter verfolgen und meine (werk-)täglichen Work-outs wieder in Angriff nehmen.

 
Bericht Nummer 472 - 24. November 2018 | Drucken |  E-Mail

 

Stromzähler & Stromzuleitung zu unserem Haus

Lebt man für längere Zeit in einer für uns «Expats» ungewohnten Umgebung, passiert es recht schnell, dass das Exotische nicht mehr als ungewöhnlich wahrgenommen wird.

Wink

Dies wurde mir kürzlich bewusst, als ich vor unserem Haus auf eine Mitfahrgelegenheit wartete und wieder einmal zum Staunen kam, wie die Stromzähler montiert sind und sich die Stromzufuhr zu unserem Haus präsentiert.

181124-makato-stromzhler__stromzuleitung_001

181124-makato-stromzhler__stromzuleitung_002

Die Stromkabel werden zusammen gedreht und mit Isolierband verklebt. Es braucht einiges an Fantasie, heraus zu finden, welches Kabel zu welchem Zähler führt und welches Haus wie und wo angeschlossen ist.

181124-makato-stromzhler__stromzuleitung_003

Da wir unseren Stromverbrauch jeden Monat kontrollieren und über all die Jahre pro Monat regelmässig rund 200KWh beziehen, können wir annehmen, dass auf unseren Zähler keine «Abzweigungen» auf Fremdbezüger bestehen.

Unsere Kabel (Strom, Telefon, Fernsehen & Internet) werden zum hausseitigen Anschlussrohr geführt und dann so dem Haus zugeleitet.

181124-makato-stromzhler__stromzuleitung_004

Eigentlich erstaunlich, dass es weder bei den Stromzählern noch bei der Zuleitung kaum je zu Problemen gekommen ist.

Smile
 
Bericht Nummer 471 - 17. November 2011 | Drucken |  E-Mail

 

Ein weiterer Meilenstein geschafft: 80,000km auf dem Hometrainer!! Smile

Am 15. November, nach fast acht Jahren regelmässigen Radelns, habe ich auf meinem Hometrainer das zweite Mal die Erde umrundet!

181115-makato-80000km_001

Mit meinem Blog-Beitrag vom 11. Januar 2011 konnte ich vermelden, dass die ersten 40,000km geschafft waren. - Nun sind die nächsten 40,000km «abgespult». Während unseres Aufenthalts in den Philippinen, rund 10 Monate pro Jahr, pflege ich jeden Werktag rund 30km zurück zu legen und kann so pro Woche ca.150km zum Kilometerstand addieren.

Wieder kann das «Gelbe Tricot» angezogen werden.

181115-makato-80000km_002

Der Ventilator dient dazu, Gegenwind zu simulieren…...Wink Spass beiseite: Bei rund 27° (trotz Aircon) hilft ein Bisschen Fahrtwind, das Schwitzen im erträglichen Rahmen zu halten.

Wie damals berichtet, hat mein erster Hometrainer nach rund 25,000km den Geist aufgegeben. Auch die aktuelle Maschine, die insgesamt rund 55,000km auf dem Tachometer hat, ist langsam am Ende ihrer Kräfte. Das entspricht mehr oder weniger der Kilometerzahl, die wir auch mit unserem AVANZA fahren, der es in den letzten neun Jahren ebenfalls auf 55,000km gebracht hat.

Nur mit Müh und Not schafften wir den neuen Meilenstein. 64Km vor dem Ziel blockierte der Hometrainer komplett und konnte nur mit Ach und vor allem Krach über die Ziellinie gebracht werden (Das Schwungrad läuft nicht mehr rund).

Besser, der Hometrainer macht schlapp und nicht der Radelnde......Wink

181115-makato-80000km_005

Die Aussicht auf den Garten hilft mit, den Workout erträglich zu gestalten.

181115-makato-80000km_004

Während meines werktäglichen Work-outs begleiten mich Podcasts von interessanten Beiträgen des Schweizer Radios, die ich auf meinem Laptop gespeichert habe. Sie helfen, das Radeln kurzweilig und mitunter lehrreich zu gestalten, sodass die ansonsten langweilige Stunde wie im Flug vergeht.

181115-makato-80000km_003

181115-makato-80000km_006

Wie geht es nun weiter? - Die nächsten 34km sind schon wieder notiert, die dritte «Umrundung» ist also bereits in Angriff genommen worden. Ende 2026 dürfte es dann wieder so weit sein…….Smile

Ziele muss man haben!

Erst wird aber ein Versuch anstehen, die in die Jahre gekommene Tunturi zu reparieren. Sollte dies nicht gelingen, muss ein neuer Hometrainer beschafft werden.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL