Private Homepage von Bing und Juerg Weber
Bericht Nummer 459 - 23. Juni 2018 | Drucken |  E-Mail

 

Kalibo «La Belle Wink» - Restaurant im Royal Suites Condotel

Die Besitzer des Royal Supermarktes haben an der J. Rizal Street, unweit des zentral gelegenen Pastrana Parks, ein modernes Condotel gebaut.

180607-kalibo-royal-suites restaurant_001

Das Hotel bietet neben (für provinzielle Verhältnisse recht teuren) Zimmern ein Fitness-Center, einen kleinen Laden und ein Restaurant an.

180607-kalibo-royal-suites restaurant_002

180607-kalibo-royal-suites restaurant_003

Dieses ist seit gut einem Jahr in Betrieb und hat seither in Sachen Qualität den Standard halten können.

Bei unserem kürzlichen Besuch zum Lunch haben doch einige Kunden ins Lokal gefunden. Es dürfte am frühen Abend jeweils besser besucht sein.

180607-kalibo-royal-suites restaurant_004

Überlaufen war das Restaurant jedenfalls nicht. Smile

180607-kalibo-royal-suites restaurant_005

Die Karte ist recht vielfältig. Es wird versucht, Gerichte zu offerieren, die über das normale 08:15 Angebot hinausgehen. Jedenfalls haben uns sowohl das Nasi-Goreng als auch das nach malaysischem Rezept gekochten Fleischgericht gemundet.

180607-kalibo-royal-suites restaurant_006

Zusätzlich zum Restaurant gibt es im Hof des Hauses ein «Gartenrestaurant» für Anlässe.

180607-kalibo-royal-suites restaurant_007
.
180607-kalibo-royal-suites restaurant_008
 
Bericht Nummer 458 - 16. Juni 2018 | Drucken |  E-Mail

 

Umfahrungsstrasse Kalibo – Stand Bau der Brücke über den Aklan-River

In meinem Bericht Nummer 450 über den neuen «Bypass Makato» habe ich mich erstaunt gezeigt, dass die Umfahrungsstrasse nach Kalibo bereits ausgeschildert ist, obwohl diese bei weitem noch nicht fertig gestellt ist und die Inbetriebnahme noch lange auf sich warten lassen dürfte.

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_001
Karte ex Google Maps

In Makato kreuzt sich die neue Strasse mit dem viel befahrenen «Western Nautical Highway», der Hauptstrasse zum Fährhafen in Caticlan und zur im Moment geschlossenen Touristendestination Boracay.

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_002
Karte ex Google Maps

Die Anschlussarbeiten zur Umfahrungsstrasse sind nicht abgeschlossen und präsentieren sich im Moment als schwierig passierbar.

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_008

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_009

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_010

Es wird aber noch längere Zeit dauern, bis das Haupthindernis, der Aklan-River, überbrückt sein wird. Bei unserem kürzlichen Besuch war nur wenig (bis keine) Bautätigkeit auszumachen.

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_003

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_004

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_005

Der Fluss, der im Moment sehr wenig Wasser führt, kann in kürzester Zeit anschwellen und die Uferbereiche in Mitleidenschaft ziehen, wie das Beispiel einer nahe gelegenen Pumpstation zeigt. Diese Tatsache dürfte auch die Ingenieure der Brücke fordern.

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_006

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_007

Ein weiteres Problem scheinen die Wegrechte zu sein. Im Stadtteil Tigayon jedenfalls blockiert eine Reihe von Häusern und Gewerbebauten entlang der Osmeña Avenue das weitere Fortkommen.

180616-kalibo-aklan_newbridge_aklanriver_011
Karte ex Google Maps

Geplant ist, die Osmeña Avenue zu queren und eine neue Zufahrtsstrasse zum geplanten neuen Terminal des Flughafens zu bauen. Die Realisierung dieser Pläne dürfte jedoch in weiter Ferne liegen, zumal die Zukunft des «Internationalen Flughafens» von Kalibo unsicher ist, da sich erst zeigen muss, wie sich der Tourismus nach der Wiedereröffnung von Boracay entwickeln wird.

Zurück zu:

---> Umfahrungsstrasse

---> Baufortschritt 1

---> Baufortschritt 2

---> Baufortschritt 3

---> Baufortschritt 4

---> Baufortschritt 5

---> Baufortschritt 6

---> Abschlussarbeiten (Makato-Bypass)

 
Bericht Nummer 457 - 09. Juni 2018 | Drucken |  E-Mail

 

Alljährliche Registrierung unseres Wagens und Erneuerung der Fahrausweise

Jedes Jahr, im Juni oder Juli, gilt es, unseren Wagen beim LTO, dem Land Transportation Office, zu registrieren und die Fahrzeug-Steuer zu entrichten.

Dieses Jahr mussten auch unsere Fahrausweise erneuert werden. Zum Glück sind wir beide im Juli geboren, so konnten wir die Angelegenheit in einem Aufwisch durchführen.

Das LTO in Kalibo ist als «One-Stop» Office recht gut organisiert. Alle für die Registrierung und Erneuerung notwendigen Schritte können vor Ort vorgenommen werden:

180609-kalibo-lto-new drivers licence_001

Der medizinische Test……

180609-kalibo-lto-new drivers licence_002

..die Erneuerung der Haftpflichtversicherung…….

180609-kalibo-lto-new drivers licence_003

.sowie der Abgastest.

180609-kalibo-lto-new drivers licence_004

Dumm nur, dass wegen eines Stromausfalls anlässlich unseres ersten Besuches nichts lief und wir zwei Tage später ein zweites Mal beim LTO aufkreuzen mussten.

Wir waren nicht die einzigen!! Selten haben wir das LTO-Office dermassen vollgepfercht vorgefunden!

180609-kalibo-lto-new drivers licence_005

Man muss sich von Schalter zu Schalter durchkämpfen, was bei diesem Andrang ein spezielles Unterfangen war.

180609-kalibo-lto-new drivers licence_006

180607-kalibo-lto-new drivers licence_011

Dank der Tatsache, dass Bing «Senior Citizen» ist und ich zwar kein Citizen, aber immerhin «Senior» bin, ist vorgesehen, dass uns älteren Semester eine Vorzugsbehandlung gewährt wird. Bing hat den Hürdenlauf mit Charme und Bravour gemeistert, während ich in der sauerstoffarmen, saunamässig aufgeheizten Wartehalle im Schweisse meines Angesichts darauf wartete, bis ich an der Reihe war.

Nach Aufnahme aller für den neuen Fahrausweis relevanten Daten, galt es, sich wieder in Geduld zu üben.

180609-kalibo-lto-new drivers licence_007

180609-kalibo-lto-new drivers licence_008

Nach dem Bezahlen und einer weiteren kurzen Wartezeit war es dann soweit, dass wir unsere neuen Fahrausweise in den Händen hielten. Und diese sind neu für 5 Jahre gültig!

180609-kalibo-lto-new drivers licence_009

Kaum zu glauben, dass das ganze Prozedere, auch wenn es gefühlt viel länger gedauert hat, nach knapp zwei Stunden erledigt war. Das LTO hat damit bewiesen, dass es wirklich ein «One-Stop» Office ist.

Smile Laughing Smile
 
Bericht Nummer 456 - 03. Juni 2018 | Drucken |  E-Mail

 

Kalibo «la Belle Wink» – Hotel Metro/Sky Bar & Restaurant

Wenn man in und um Kalibo «la BelleWink» selber Auto fährt, kommt man nicht umhin, sich auf den wuseligen Verkehr zu konzentrieren. Zu viel Unvorhergesehenes passiert auf der Strasse, als dass man den Blick schweifen lassen könnte. Das Fahren fordert ungeteilte Aufmerksamkeit. So kommt es, dass wir auf der Toting Reyes Strasse, kurz vor dem CitiHardware Laden, erst kürzlich das neue Hotel Metro entdeckten.

180602-kalibo_aklan_skybar_001

Gestern Samstag wollten wir der Sache auf den Grund gehen und entschlossen uns, unseren Lunch in der Sky Bar einzunehmen.

180602-kalibo_aklan_skybar_002

An und für sich ist es eine erfreuliche Idee, ein Restaurant auf einer Dachterrasse mit Blick über die Stadt einzurichten.

Leider bot sich uns das selbe Bild, wie in vielen anderen Restaurants der Stadt. Gähnende Leere! Einmal mehr waren wir die einzigen Gäste, obwohl das Restaurant offensichtlich im erst halbfertig gebauten Haus bereits seit anderthalb Jahren in Betrieb ist.

180602-kalibo_aklan_skybar_003

Der Blick über die Stadt entschädigt für die «einsame Atmosphäre».

180602-kalibo_aklan_skybar_004

180602-kalibo_aklan_skybar_005

«Vibrant Kalibo» - Blick auf die Toting Reyes Strasse.

180602-kalibo_aklan_skybar_006

180602-kalibo_aklan_skybar_007

Eine tropische Depression über dem Pazifik und der Sibuyan-Sea mit tief hängenden Wolken über den Bergen der Insel Panay demonstrierte alternatives Tropenwetter.

180602-kalibo_aklan_skybar_008

Das grosse, fast alles überragende Gebäude des Gaisano Shopping Centers.

180602-kalibo_aklan_skybar_009

Interessant festzustellen, dass neuerdings auf dem Dach dieses Gebäudes eine grosse Fläche mit Solarzellen bestückt ist. Eine durchaus erfreuliche Entwicklung.

180602-kalibo_aklan_skybar_010

Trotz des zahlreich vorhandenen Service-Personals, war die Bedienung landestypisch schleppend. Das Essen war schmackhaft. Leider zeichnet sich, mit allenfalls einer Ausnahme, kein Restaurant mit einem etwas speziellen Angebot aus. Überall finden sich mehr oder weniger dieselben Gerichte auf der Speisekarte.

180602-kalibo_aklan_skybar_011

Das «Crispy Pata» (gebackene Schweinehaxe) war dennoch sehr gut und vor allem reichhaltig.

180602-kalibo_aklan_skybar_012

Der grosse Knochen war für Jimmy, der während unserer Abwesenheit das Haus gehütet hat, ein ganz willkommenes Mitbringsel……..

180602-kalibo_aklan_skybar_013

.und war im Nu verspiesen.

180602-kalibo_aklan_skybar_014

180602-kalibo_aklan_skybar_015

PS: Wir werden die Sky Bar sicher nochmals besuchen und zwar abends zum Sonnenuntergang.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL