Private Homepage von Bing und Juerg Weber
Bericht Nummer 428 - 12. Dezember 2017 | Drucken |  E-Mail

 

Australienreise 03. bis 25. November 2017
Tasmanien – Port Arthur

Ein Ausflug brachte uns nach dem rund 100km von Hobart entfernten Port Arthur.

171115_tasmanien_portathur_000
Bild ex Google Map

Die Tour führte uns entlang der attraktiven Küste.

171115_tasmanien_portathur_001

171115_tasmanien_portathur_002a

Die historische Stätte Port Arthur ist bedeutungsvoll, ist sie doch ein wesentlicher Teil der Geschichte der
Besiedlung des Landes und weit mehr als eine Strafkolonie. Rund um das Gefängnis entstand eine Gemeinschaft
für das Personal des Militärs und der freien Siedler. Die Strafgefangenen arbeiteten in der Landwirtschaft
und der Industrie und produzierten eine grosse Anzahl von Betriebsmitteln und Materialien.

171115_tasmanien_portathur_003

Ab 1833 wurde Port Arthur als Strafgefangenenlager für Wiederholungstäter aus allen australischen Kolonien
genutzt. Die Haftbedingungen waren äusserst hart.

171115_tasmanien_portathur_004

Die Gefangenen „mit schlechtem Charakter“ wurden in den unteren Etagen in extrem kleinen, schlecht
belüfteten und feuchten Zellen untergebracht.

171115_tasmanien_portathur_005

In den oberen Etagen durften die Sträflinge mit besserem Benehmen in etwas bequemeren Kojen schlafen.

Bewacht wurden die Sträflinge von Soldaten, die im den angrenzenden Fort untergebracht waren.

171115_tasmanien_portathur_006

171115_tasmanien_portathur_007

171115_tasmanien_portathur_008

Während rund 15 Jahren wurden in der Werft von Port Arthur sechzehn grosse Schiffe und rund 150
kleinere Boote gebaut.

171115_tasmanien_portathur_025

Port Arthur galt als ein Mustergefängnis und sollte dazu dienen, das britische Strafsystem zu reformieren.
Das Isolationsgefängnis wurde speziell für die Durchführung neuer Bestrafungsmethoden gebaut.

171115_tasmanien_portathur_009

171115_tasmanien_portathur_010

171115_tasmanien_portathur_011

171115_tasmanien_portathur_012

Die Bewacher und Administratoren der Anlage genossen den Komfort in einer eigens gebauten Siedlung. Das
Haus des Governors vermittelt einen entsprechenden Eindruck.

171115_tasmanien_portathur_014

171115_tasmanien_portathur_015

171115_tasmanien_portathur_016

Auf der „Insel der Toten“ wurden zwischen 1833 und 1877 etwa 1‘100 Menschen im Friedhof begraben.
Die „Insel der Toten“ ist die letzte Ruhestätte von Offizieren, Beamten und deren Angehörigen sowie Sträflingen.

171115_tasmanien_portathur_026

Die St. Davis Kirche ist auf einem Hang gegenüber der Haftanstalt gelegen.

171115_tasmanien_portathur_017

171115_tasmanien_portathur_018

171115_tasmanien_portathur_019

Blumenpracht im hübsch angelegten Park der Siedlung.

171115_tasmanien_portathur_020

171115_tasmanien_portathur_021

Die Fahrt zurück nach Hobart gab Gelegenheit, einige eindrückliche Felsformationen entlang der zerklüfteten
Küste zu bestaunen.

171115_tasmanien_portathur_022

171115_tasmanien_portathur_023

171115_tasmanien_portathur_024

-------------

---> zurück zu Perth

---> zurück zu Fremantle

---> zurück zu Swan Valley & Caversham Wildlife Park

---> zurück zu Alice Springs

---> zurück zu Uluru & Kata Tjuta

---> zurück zu Melbourne

---> zurück zu Great Ocean Road

---> zurück zu Tasmanien - Hobart

---> zu Tasmanien - Botanischer Garten Hobart

---> zu Freycinet National Park

---> zu Sydney 1

---> zu Sydney 2

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: HMS Endeavour

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: U-Boot HMAS Onslow

---> zu den Blue Mountains

-------------

---> zurück zur Übersicht Australien

 
Bericht Nummer 427 - 10. Dezember 2017 | Drucken |  E-Mail

 

Australienreise 03. bis 25. November 2017
Tasmanien – Hobart

Ein weiterer, diesmal recht kurzer, rund einstündiger Flug brachte uns in die Hauptstadt Tasmaniens, Hobart.
Diese ist an der Mündung des Flusses Derwent an einem gut geschützten, natürlichen Hafen am
Fuss des Mount Wellington gelegen.

171114-tasmanien_hobart_001

171114-tasmanien_hobart_002

171114-tasmanien_hobart_003

171114-tasmanien_hobart_004

Im Bonorong Wildlife Sanctuary hatten wir einmal mehr die Gelegenheit, verschiedene typisch australische
Tiere zu bewundern.

Der 103 Jahre alte Kakadu Fred ist eine besondere Attraktion im Bonorong Tierpark, der es sich auf
die Fahne geschrieben hat, verletzte und ausgesetzte Tiere zu pflegen.

171114-tasmanien_hobart_005

Natürlich dürfen die Kängurus…...

171114-tasmanien_hobart_006

171114-tasmanien_hobart_007

171114-tasmanien_hobart_008

171114-tasmanien_hobart_026

.und auch die Koalas nicht fehlen.

171114-tasmanien_hobart_009

Eine weitere, nur in Australien heimische Art, ist der Ameisenigel Echidna.

171114-tasmanien_hobart_010

Grosses Interesse erfahren die Tasmanischen Teufel, die nur noch in Tasmanien überlebt haben.

171114-tasmanien_hobart_011

171114-tasmanien_hobart_012

Ein Gelbohr-Rabenkakadu…….

171114-tasmanien_hobart_013

….und ein Rosakakadu.

171114-tasmanien_hobart_015

Eine weitere Art von Wombats.

171114-tasmanien_hobart_014

Der Besuch einer Austernfarm brachte uns nicht nur interessante Informationen über die tasmanische
Austernzucht, sondern liess uns die frischen Meeresfrüchte auch probieren.

171114-tasmanien_hobart_016

171114-tasmanien_hobart_017

171114-tasmanien_hobart_020

171114-tasmanien_hobart_018

171114-tasmanien_hobart_019

Während Bing so richtig zuschlug und sich mehr als ein Dutzend dieser Muscheln genehmigte, hat der
Schreibende drei Mal frische Austern genossen: Das erste, einzige und letzte Mal……
WinkLaughing

171114-tasmanien_hobart_024
Bild ex Internet/Barilla-Bay Oysterfarm

Tasmanien ist bekannt für die hier als Wildfang eingesammelten Abalone (Seeohren) und beliefert
rund 25% des Weltmarkts
mit dieser besonders in China und Japan geschätzten Delikatesse.

171114-tasmanien_hobart_021

171114-tasmanien_hobart_022

171114-tasmanien_hobart_025
Bild ex Internet/Barilla-Bay Oysterfarm

-------------

---> zurück zu Perth

---> zurück zu Fremantle

---> zurück zu Swan Valley & Caversham Wildlife Park

---> zurück zu Alice Springs

---> zurück zu Uluru & Kata Tjuta

---> zurück zu Melbourne

---> zurück zu Great Ocean Road

---> zu Tasmanien - Port Arthur

---> zu Tasmanien - Botanischer Garten Hobart

---> zu Freycinet National Park

---> zu Sydney 1

---> zu Sydney 2

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: HMS Endeavour

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: U-Boot  HMAS Onslow

---> zu den Blue Mountains

-------------

---> zurück zur Übersicht Australien

 
Bericht Nummer 426 - 09. Dezember 2017 | Drucken |  E-Mail

 

Australienreise 03. bis 25. November 2017
Great Ocean Road & „Zwölf Apostel“

Die Great Ocean Road entlang der australischen Südküste gilt als eine der Strassen mit Australiens attraktivstem Panorama.

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_000
Bild ex Internet

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_001

Sie wurde als Arbeitsbeschaffungs-Massnahme für heimkehrende Soldaten nach dem Ersten Weltkrieg 1919
in Angriff genommen und nach langjähriger, mühseliger Arbeit im Jahr 1932 fertiggestellt. Sie gilt als Denkmal
für die auf den verschiedensten Kriegsschauplätzen gefallenen ANZAC-Soldaten.

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_002

Heute ist sie ein touristisches Highlight und Ziel für jährlich gegen 7 Millionen Besucher.

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_003

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_004

Auf einem Park- und Campingplatz werden Besucher von Kakadus & Sittichen geradezu „überfallen“ Laughing.

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_017

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_007

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_005

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_006

Hier sahen wir auch den einzigen, freilebenden (?) Koala.

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_008

Über den „Zwölf Aposteln“ kreisen kontinuierlich Helikopter und zeigen damit an, dass man an DEM
Aussichtspunkt der Great Ocean Road angekommen ist.

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_009

Und in der Tat präsentiert sich eine atemberaubende Sicht auf die Kalksteinformationen der Steilküste. Die Bilder sprechen für sich.

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_010

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_011

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_012

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_013

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_014

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_015

171113-autralien_greatoceanroad__12apostles_016

-------------

---> zurück zu Perth

---> zurück zu Fremantle

---> zurück zu Swan River Valley & Caversham Wildlife Park

---> zurück zu Alice Springs

---> zurück zu Uluru & Kata Tjuta

---> zurück zu Melbourne

---> zu Tasmanien - Hobart

---> zu Tasmanien - Port Arthur

---> zu Tasmanien - Botansicher Garten Hobart

---> zu Freycinet National Park

---> zu Sydney 1

---> zu Sydney 2

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: HMS Endeavour

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: U-Boot HMAS Onslow

---> zu den Blue Mountains

-------------

---> zurück zur Übersicht Australien

 
Bericht Nummer 425 - 07. Dezember 2017 | Drucken |  E-Mail

 

Australienreise 03. bis 25. November 2017
Melbourne

Nach einem weiteren, fast dreistündigen Flug und einer Zeitverschiebung von anderthalb Stunden gegenüber
Alice Springs, erreichten wir die Metropole Melbourne.

Das Zentrum der Stadt mit seinen schachbrettartig angelegten Strassen ist relativ kompakt und gut
zu Fuss oder mit dem Tram zu entdecken.

171111-autralien_melbourne_001

171111-autralien_melbourne_002

171111-autralien_melbourne_003

Die attraktiv gestaltete Southbank entlang des Yarra Flusses mit ihren vielen Restaurants ist ein lebendiges
Quartier, eine eigentliche Ausgehmeile. Besonders an Wochenenden tummelt sich dort viel Volk. Die Restaurants
sind gut besucht und den Flanierenden bieten Strassenkünstler die verschiedensten Attraktionen.

171111-autralien_melbourne_005

171111-autralien_melbourne_004

171111-autralien_melbourne_006

171111-autralien_melbourne_003a

171111-autralien_melbourne_007

171111-autralien_melbourne_008

171111-autralien_melbourne_009

171111-autralien_melbourne_010

Nachdem wir einen ersten Eindruck über Melbourne gewinnen konnten, brachte uns eine Stadtrundfahrt
anderntags durch die verschiedenen Quartiere und Pärke der Stadt.

Chinatown.

171111-autralien_melbourne_016

Eine Strasse mit typischen traditionellen Häusern im Kolonialstil.

171111-autralien_melbourne_023
Bild ex Google Streetview

In den weitläufigen Fitzroy Gärten mit eindrücklichem Baumbestand findet sich auch das Häuschen von
Captain Cook, dem Entdecker Australiens. Dieses kleine, schmucke Gebäude wurde aus England
nach Australien verfrachtet und Stein um Stein in diesem Park wieder aufgebaut.

171111-autralien_melbourne_011

171111-autralien_melbourne_012

171111-autralien_melbourne_013

Blumenpracht im Conservatory des Parks.

171111-autralien_melbourne_014

171111-autralien_melbourne_015

Vom Viewdeck im 88. Stock des Eureka-Turms geniesst man einen eindrücklichen Rundblick über Melbourne.

171111-autralien_melbourne_017

171111-autralien_melbourne_018

Der Shrine of Remembrance ist eines der grössten Kriegsdenkmäler in Australien und dient als Gedenkstätte
für alle rund 60‘000
Australier, die in Krigesdiensten gefallen sind.

171111-autralien_melbourne_019

171111-autralien_melbourne_020

Ein spektakulärer Sonnenuntergang beendete unseren Abstecher in die Hauptstadt des Staates Victoria.

171111-autralien_melbourne_021

171111-autralien_melbourne_022

-------------

---> zurück zu Perth

---> zurück zu Fremantle

---> zurück zu Swan River Valley & Caversham Wildlife Park

---> zurück zu Alice Springs

---> zurück zu Uluru & Kata Tjuta

---> zu Great Ocean Road

---> zu Tasmanien - Hobart

---> zu Tasmanien Port Arthur

---> zu Tasmanien - Botansicher Garten Hobart

---> zu Freycinet National Park

---> zu Sydney 1

---> zu Sydney 2

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: HMS Endeavour

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: U-Boot HMAS Onslow

---> zu den Blue Mountains

-------------

---> zurück zur Übersicht Australien

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL