Private Homepage von Bing und Juerg Weber
Bericht Nummer 425 - 07. Dezember 2017 | Drucken |  E-Mail

 

Australienreise 03. bis 25. November 2017
Melbourne

Nach einem weiteren, fast dreistündigen Flug und einer Zeitverschiebung von anderthalb Stunden gegenüber
Alice Springs, erreichten wir die Metropole Melbourne.

Das Zentrum der Stadt mit seinen schachbrettartig angelegten Strassen ist relativ kompakt und gut
zu Fuss oder mit dem Tram zu entdecken.

171111-autralien_melbourne_001

171111-autralien_melbourne_002

171111-autralien_melbourne_003

Die attraktiv gestaltete Southbank entlang des Yarra Flusses mit ihren vielen Restaurants ist ein lebendiges
Quartier, eine eigentliche Ausgehmeile. Besonders an Wochenenden tummelt sich dort viel Volk. Die Restaurants
sind gut besucht und den Flanierenden bieten Strassenkünstler die verschiedensten Attraktionen.

171111-autralien_melbourne_005

171111-autralien_melbourne_004

171111-autralien_melbourne_006

171111-autralien_melbourne_003a

171111-autralien_melbourne_007

171111-autralien_melbourne_008

171111-autralien_melbourne_009

171111-autralien_melbourne_010

Nachdem wir einen ersten Eindruck über Melbourne gewinnen konnten, brachte uns eine Stadtrundfahrt
anderntags durch die verschiedenen Quartiere und Pärke der Stadt.

Chinatown.

171111-autralien_melbourne_016

Eine Strasse mit typischen traditionellen Häusern im Kolonialstil.

171111-autralien_melbourne_023
Bild ex Google Streetview

In den weitläufigen Fitzroy Gärten mit eindrücklichem Baumbestand findet sich auch das Häuschen von
Captain Cook, dem Entdecker Australiens. Dieses kleine, schmucke Gebäude wurde aus England
nach Australien verfrachtet und Stein um Stein in diesem Park wieder aufgebaut.

171111-autralien_melbourne_011

171111-autralien_melbourne_012

171111-autralien_melbourne_013

Blumenpracht im Conservatory des Parks.

171111-autralien_melbourne_014

171111-autralien_melbourne_015

Vom Viewdeck im 88. Stock des Eureka-Turms geniesst man einen eindrücklichen Rundblick über Melbourne.

171111-autralien_melbourne_017

171111-autralien_melbourne_018

Der Shrine of Remembrance ist eines der grössten Kriegsdenkmäler in Australien und dient als Gedenkstätte
für alle rund 60‘000
Australier, die in Krigesdiensten gefallen sind.

171111-autralien_melbourne_019

171111-autralien_melbourne_020

Ein spektakulärer Sonnenuntergang beendete unseren Abstecher in die Hauptstadt des Staates Victoria.

171111-autralien_melbourne_021

171111-autralien_melbourne_022

-------------

---> zurück zu Perth

---> zurück zu Fremantle

---> zurück zu Swan River Valley & Caversham Wildlife Park

---> zurück zu Alice Springs

---> zurück zu Uluru & Kata Tjuta

---> zu Great Ocean Road

---> zu Tasmanien - Hobart

---> zu Tasmanien Port Arthur

---> zu Tasmanien - Botansicher Garten Hobart

---> zu Freycinet National Park

---> zu Sydney 1

---> zu Sydney 2

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: HMS Endeavour

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: U-Boot HMAS Onslow

---> zu den Blue Mountains

-------------

---> zurück zur Übersicht Australien

 
Bericht Nummer 424 - 05. Dezember 2017 | Drucken |  E-Mail

 

Australienreise 03. bis 25. November 2017
Uluru (Ayers Rock) und Kata Tjuta (die Olgas)

Nach der Besichtigung von Alice Springs ging es durch den praktisch unbesiedelten Outback einem der Höhepunkte unserer Reise entgegen.

171109-australien-uluru__kata_tjuta_001

Eine endlos lang anmutende Strasse durch das „Nirgendwo“ führt zum 463 Strassenkilometer entfernten Uluru, einem der bedeutendsten Wahrzeichen Australiens.

171109-australien-uluru__kata_tjuta_002

171109-australien-uluru__kata_tjuta_003

Entlang der Strecke befinden sich nur wenige Tankstellen und Raststätten. Kurze Stopps bei einer Emufarm…….

171109-australien-uluru__kata_tjuta_003a
Bild ex Internet/Zoo Perth

……...sowie einige Dutzend Kilometer später bei einer Kamelfarm unterbrachen die Fahrt und sorgten für Abwechslung.

171109-australien-uluru__kata_tjuta_004

In der Ferne konnte man den eindrücklichen Tafelberg Mount Conner ausmachen, der sich auf dem privaten Gelände einer riesigen Rinderfarm befindet.

171109-australien-uluru__kata_tjuta_005

Von einer Sanddüne aus eröffnete sich der Blick über das weite Land und eine grosse Salzebene.

171109-australien-uluru__kata_tjuta_006

171109-australien-uluru__kata_tjuta_007

Weiter ging es durch den Outback, bis in der Abenddämmerung der eindrückliche Monolith Uluru am Horizont erschien.

171109-australien-uluru__kata_tjuta_008

171109-australien-uluru__kata_tjuta_009

Anderntags in aller Hergottsfrühe begab man sich erneut zum Uluru, um das Spektakel des Sonnenaufgangs nicht zu verpassen. Leider verdeckten einige Wolkenbänke die aufgehende Sonne, sodass sich der Uluru für einmal nicht im morgendlichen Rot zeigte. Dies tat aber dem überwältigenden Eindruck keinen Abbruch.

171110-australien-uluru__kata_tjuta_012a

171110-australien-uluru__kata_tjuta_010

Zu Fuss begab man sich an die Bergflanke. So nahe am eindrücklichen Fels konnte man sich gut vergegenwärtigen, warum dieser mystische Berg für die Ureinwohner Australiens als ein Heiligtum gilt.

171110-australien-uluru__kata_tjuta_012

171110-australien-uluru__kata_tjuta_013

171110-australien-uluru__kata_tjuta_014

171110-australien-uluru__kata_tjuta_017

Eindrückliche Höhlenmalereien.

171110-australien-uluru__kata_tjuta_016

Eines der Wasserlöcher, die permanent Wasser führen. Im Kult der Aborigines haben sie einen hohen Stellenwert.

171110-australien-uluru__kata_tjuta_018

Rund 60 Strassenkilometer weiter befindet sich Kata Tjuta (die Olgas), eine Kette von 36 Bergen, die zur gleichen Zeit, wie der Uluru entstanden ist.

171110-australien-uluru__kata_tjuta_019

Eine Wanderung in eine der Schluchten liess einem die beeindruckende Grösse des Felsmassives gewahr werden – ein ganz besonderer Kraftort.

171110-australien-uluru__kata_tjuta_020

171110-australien-uluru__kata_tjuta_021

171110-australien-uluru__kata_tjuta_022

171110-australien-uluru__kata_tjuta_023

171110-australien-uluru__kata_tjuta_024

Auf der Rückreise nach Alice Springs galt es, ein Buschfeuer zu durchfahren, ein Erlebnis der besonderen Art.

171110-australien-uluru__kata_tjuta_025

--------------

---> zurück zu Perth

---> zurück zu Fremantle

---> zurück zu Swan Valley & Caversham Wildlife Park

---> zurück zu Alice Springs

---> zu Melbourne

---> zu Great Ocean Road

---> zu Tasmanien - Hobart

---> zu Tasmanien - Port Arthur

---> zu Tasmanien - Botsnischer Garten Hobart

---> zu Freycinet National Park

---> zu Sydney 1

---> zu Sydney 2

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: HMS Endeavour

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: U-Boot HMAS Onslow

---> zu den Blue Mountains

-----------

---> zurück zur Übersicht Australien

 

-------------

---> zurück zur Übersicht Australien

 
Bericht Nummer 423 - 03. Dezember 2017 | Drucken |  E-Mail

 

Australienreise vom 03. bis 25. November 2017
Alice Springs (Northern Territory)

Bereist man den Fünften Kontinent wird einem klar, wie riesig die Distanzen sind. Der Flug von Perth nach Alice Springs dauerte gute drei Stunden, galt es doch, rund 2‘000 km (Luftlinie) zurück zu legen. Der Zeitunterschied zwischen Perth und Alice Springs beträgt anderhalb Stunden.

171109_alicesprings_001a

Alice Springs ist die einzige grössere Stadt in der Region und das eigentliche Tor zum australischen Outback, touristischer Ausgangspunkt, um den Uluru (Ayers Rock) und Kata Tjuta (die Olgas) zu besuchen. Der Ort selber mit seinen rund 27‘000 Einwohnern nimmt sich eher bescheiden aus.

171109_alicesprings_001

171109_alicesprings_002a

171109_alicesprings_003

Eine überaus interessante Einrichtung ist die „School of the Air“, die besichtigt werden kann.

171109_alicesprings_004

Im dünn besiedelten Outback wird den Schülern der Primarstufe und der unteren Sekundarstufe Fernunterricht erteilt.

171109_alicesprings_005
Bild ex Internet

Anfangs wurde der Schulstoff per Kurzwellenfunk übermittelt.

171109_alicesprings_005a

Heute erfolgt der Unterricht per Internet – es ist faszinierend, zuzuschauen, wie eine einzelne Lehrperson eine im Umkreis von rund 500km verteilten Schülerschar den Stoff vermittelt – ein eindrückliches Erlebnis.

171109_alicesprings_006

171109_alicesprings_007

Alice Springs entstand 1872 im Zuge des Baus der Transaustralischen Telegrafenleitung. Heute ist die alte Telegrafenstation ein Freilichtmuseum.

171109_alicesprings_008

171109_alicesprings_009

171109_alicesprings_010

171109_alicesprings_011

Es ist beeindruckend, wenn man sich vergegenwärtigt, unter welch beschwerlichen Bedingungen die Leitung durch den Outback erstellt wurde und wie schwierig das einsame Leben auf dieser Telegrafenstation in den Anfängen gewesen sein muss. - Die Versorgung wurde einmal pro Jahr durch Kamelkarawanen sichergestellt!

171109_alicesprings_012

Ein weiterer interessanter Aspekt des Lebens im kaum besiedelten Outback sind die Royal Flying Doctors. Die medizinische Versorgung wird zu einem grossen Teil von dieser Organisation übernommen, welche 1928 ins Leben gerufen wurde.

171109_alicesprings_013

In einem kleinen Museum wird die Geschichte der Flying Doctors dargestellt.

171109_alicesprings_014

Interessantes Detail: Heute besteht rund die Hälfte der Flotte aus Pilatus PC-12, eine überaus positive Referenz für den Schweizer Flieger!

171109_alicesprings_015

171109_alicesprings_016

171109_alicesprings_017

171109_alicesprings_018

171109_alicesprings_019
Bild ex Internet/Trip Advisor

-------------

---> zurück zu Perth

---> zurück zu Fremantle

---> zurück zu Swan Valley & Caversham Wildlife Park

---> zu Uluru & Kata Tjuta

---> zu Melbourne

---> zu Great Ocean Road

---> zu Tasmanien - Hobart

---> zu Tasmanien - Port Arthur

---> zu Tasmanien - Botansicher Garten Hobart

---> zu Freycinet National Park

---> zu Sydney 1

---> zu Sydney 2

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: HMS Endeavour

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: U-Boot HMAS Onslow

---> zu den Blue Mountains

-------------

---> zurück zur Übersicht Australien

 
Bericht Nummer 422 - 02. Dezember 2017 | Drucken |  E-Mail

 

Australienreise vom 03. bis 25. November 2017

Ausflug ins Hinterland von Perth
Caversham Wildlife Park & Weindegustation im Swan Valley

Was wäre ein Besuch auf dem Fünften Kontinent, ohne dass man die Flora & Fauna kennen lernen würde.

Eine Demonstration, wie Schaffarmer ihre Tiere mit Hilfe ihrer bestens trainierten Hunde zum Scheren zusammentreiben und des Scherens der Schafe gab einen guten Einblick, wie sich das Leben im Hinterland auf den Farmen gestaltet.

171106_perth_wildlifepark_002

171106_perth_wildlifepark_001

171106_perth_wildlifepark_003

171106_perth_wildlifepark_004

171106_perth_wildlifepark_004a

171106_perth_wildlifepark_005

Im Caversham Wildlife Park erhält man einen Überblick über die Vielfalt der australischen Tierwelt.

Koalas……

171106_perth_wildlifepark_006

171106_perth_wildlifepark_007

171106_perth_wildlifepark_008

Kookaburras……

171106_perth_wildlifepark_009

Wombats….

171106_perth_wildlifepark_012

171106_perth_wildlifepark_013

Cockatoos…..

171106_perth_wildlifepark_010

171106_perth_wildlifepark_011

.und natürlich Känguruhs.

171106_perth_wildlifepark_014

171106_perth_wildlifepark_015

171106_perth_wildlifepark_016

Das Swan Valley ist ein bekanntes Weinanbaugebiet. Eine gemütliche Degustation in einem pittoresken Weingut schloss unseren Ausflug ab.

171106_perth_wineyard_017

171106_perth_wineyard_018

171106_perth_wineyard_019

Dabei haben wir festgestellt, dass offensichtlich die lokalen Weine selbst beim Produzenten teurer verkauft werden, als wir sie in den Philippinen erstehen können.

171106_perth_wineyard_020

-------------

---> zurück zu Perth

---> zurück zu Fremantle

---> zu Alice Springs

---> zu Uluru & Kata Tjuta

---> zu Melbourne

---> zu Great Ocean Road

---> zu Tasmanien - Hobart

---> zu Tasmanien - Port Arthur

---> zu Tasmanien - Botansicher Garten Hobart

---> zu Freycinet National Park

---> zu Sydney 1

---> zu Sydney 2

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: HMS Endeavour

---> zu Sydney Seefahrtmuseum: U-Boot HMAS Onslow

---> zu den Blue Mountains

-------------

---> zurück zur Übersicht Australien

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL