Bericht Nummer 462 - 14. Juli 2018 | Drucken |  E-Mail

 

Wir haben «Hausarrest» (sozusagen….. Wink)

Am 25. Mai stellten wir fest, dass vor unserem Grundstück Markierungen aufgestellt wurden, aus denen wir  schliessen, dass eine Strassenverbreiterung bevorsteht.

180714_180525-makato-strassenverbreiterung_001

180714_180525-makato-strassenverbreiterung_002

Das liess nichts Gutes erahnen. Natürlich erhielten wir keine Information, was geplant wurde. Man merkt es ja dann schon, wenn etwas im tun ist……Wink

Anfangs Juli fuhren dann die ersten Baumaschinen auf und die Arbeiten wurden in Angriff genommen.

180714_180703-makato-strassenverbreiterung_003

180714_180703-makato-strassenverbreiterung_004

Von der Kreuzung über den neuen «Makato Bypass» her wurde mit dem Anbringen des neuen Zementbelages begonnen.

180714_180703-makato-strassenverbreiterung_005

Die neue Strassenverbindung zieht offensichtlich Neuzuzüger an. Je näher am Highway, desto besser.

180714_180703-makato-strassenverbreiterung_006

Unser neuer Nachbar…..

180714_180703-makato-strassenverbreiterung_007

03. Juli 2018:
Ein tief gegrabenes Loch vor unserer Garageneinfahrt erschwert die Zufahrt. We are not amused…Frown

180714_180703-makato-strassenverbreiterung_008

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Seitenbleche lassen erahnen, was auf uns zukommt.

180714_180703-makato-strassenverbreiterung_009

180714_180710-makato-strassenverbreiterung_010

11. Juli 2018:
Der neue Zementbelag erreicht schon bald unser Grundstück.

180714_180711-makato-strassenverbreiterung_011

Die Vorbereitungsarbeiten vor unserem Haus sind soweit gediehen, dass mit dem Anbringen des Belages begonnen werden kann.

Für uns bedeutet dies, dass die Zufahrt zu unserem Haus nicht mehr möglich ist (und dies soll nun für 21 Tage so sein……!)

180714_180711-makato-strassenverbreiterung_012

180714_180711-makato-strassenverbreiterung_013

180714_180711-makato-strassenverbreiterung_014

Wir müssen nun unseren Wagen rund 200 Meter vom Haus entfernt in einer Seitenstrasse parkieren. Nicht sehr praktisch, wenn wir unsere Einkäufe, besonders die schweren 20 Liter Trinkwasserbehälter oder die Kühlbox, zum Haus transportieren müssen.

180714_180712-makato-strassenverbreiterung_015

180714_180712-makato-strassenverbreiterung_016

Das schlimmste Stück der Strasse vor dem Haus des Bürgermeisters (!) wird ganz aufgerissen und mit einem neuen Belag versehen. Dieser Teil der Strasse war seit Jahren (Jahrzehnten???) in einem katastrophalen Zustand.

180714_180712-makato-strassenverbreiterung_017

13. Juli 2018:
Heute ist der grosse Tag. Der Belag wird vor unserer Liegenschaft aufgetragen.

180714_180713-makato-strassenverbreiterung_018

180714_180713-makato-strassenverbreiterung_019

180714_180713-makato-strassenverbreiterung_020

180714_180713-makato-strassenverbreiterung_021

180714_180713-makato-strassenverbreiterung_022

14. Juli 2018:
Bis der Zement gut angetrocknet ist, wird uns der rote Teppich ausgelegt.

180714_180713-makato-strassenverbreiterung_023

Die eine Hälfte der Tirol Strasse erhält nun den neuen Belag. Erst wenn dieser ganz ausgetrocknet ist, wird diese Hälfte zum Befahren frei gegeben. Danach wir die andere Strassenhälfte in Angriff genommen. Wir wissen noch nicht, ob wir vor unserer Abreise unser Auto wieder in die Garage zurückbringen können. - Aber wie immer: eine Lösung wird sich finden lassen.