Bericht Nummer 445 - 18. März 2018 | Drucken |  E-Mail

ARCHIV

Februar/März 1969 – Reise durch Uganda

Am 21. Februar 1969 trat ich nach zweieinhalb Jahren Arbeit in Kinshasa meinen ersten Homeleave an. Zusammen mit einem Arbeitskollegen flog ich zunächst nach Bujumbura, der Hauptstadt Burundis, wo wir einen Kollegen besuchten, der dort einen neuen Job angetreten hatte.

Uganda war unser nächstes Ziel. Mit einem gemieteten VW Käfer fuhren wir von Kampala zum Queen Elizabeth National Park am Edward See.

Nächste Station war Fort Portal, von wo aus wir in Polizei-Begleitung (angeblich zu unserem Schutz! Smile) ins Semlikital am Fusse des Ruwenzori reisten, um dort ein Pygmäen-Dorf zu besuchen.

Ein weiteres Highlight war der Murchison Falls National Park am Viktoria Nil. Besonders eindrücklich war eine Flussfahrt zu den Murchison Wasserfällen. Dort zwängt sich der Viktoria-Nil durch eine Felsenge des Ostafrikanischen Grabens und stürzt 43 Meter in die Tiefe.

Anschliessend ging es zurück nach Kampala und Entebbe am Viktoria See, von wo aus wir mit der East-African Airways via Nairobi in die Schweiz flogen.

180318-archiv_1969-ugandareise
Um zum Video zu gelangen, auf das Bild oder hier klicken